Spartipp zur Kontoführung

… den Lesern nützlich zu sein und gute Ideen zu verbreiten. Das ist der Grundgedanke hier und in diesem ersten Beitrag über nützliche Software verrate ich Ihnen, wie sie ihre Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus führen können und quasi nebenher mehr Übersicht über ihre Ausgaben und Einnahmen gewinnen: Eines der beliebtesten Programme dafür ist „Mein Geld“ von der Redaktion WISO des ZDF, das in einer 365-Tage-Version bei Amazon aktuell für 28 Euro zu haben ist.

Fast zum Nulltarif gibt es diese Software allerdings auch, wenn sie sich die aktuelle Ausgabe 8/2012 der Computer-Bild kaufen in der Version mit CD (für €2,70) oder DVD (für € 3,70). Die sollte noch längstens bis zum 4. April an fast allen Kiosken, Tankstellen und in den Zeitschriftenregale vieler Supermärkte erhältlich sein. Die Installation samt Anmeldung und Einrichtung des Programmes dauerte bei mir keine 20 Minuten. Alles was man braucht um die Kontoauszüge abzurufen und auf dem eigenen Rechner anzuschauen sind die jeweiligen Bankleitzahlen, Kontonummern – und natürlich die Geheimzahlen für den Zugang, die man im Zweifelsfall bei seiner Bank erfragen kann.

Die Buchungen lassen sich einfach verschiedenen Kategorien zuweisen und wer keine allzu hohen Anforderungen stellt, dürfte auch mit den schlichten Auswertungen gut zurecht kommen, die einem sagen, wo das Geld geblieben ist.Ein gutes Programm also, um seinen Haushalt in den Griff zu kriegen. Der einzige Haken an der Sache ist, dass die Computerbild-Version ebenso wie die oben verlinkte Kaufversion jeweils nur ein Jahr lang gültig ist, und dass der Anbieter spätestens dann wieder die Hand aufhält. Bis dahin hat mancher sich womöglich so sehr an Wiso Mein Geld gewöhnt, dass er dieses Opfer bringen mag und so lohnt sich schlussendlich die Sache mit dem Lockvogel auch für den Hersteller.

Sparfüchse wie ich allerdings haben das ganze Jahr hindurch einen Blick auf die alle 14 Tage erscheinende Computerbild und finden dort dann nach Jahresfrist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine kostenlose Alternative…

Ein Gedanke zu „Spartipp zur Kontoführung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.