Wozu das Ganze?

Die ersten Beiträge für diese Webseite hat der Michel im Jahr 2008 geschrieben. Aus Eitelkeit und Wichtigtuerei, könnte man ihm vorwerfen. „Aber ich will doch nur spielen“, würde er entgegnen. Und es kostet ja nichts. Jedenfalls die Leser. Der Michel dagegen hat hier schon Hunderte von Stunden investiert, dazu weitere Hunderte von Euros, die der Betrieb selbst mittlerweile gekostet hat.

So gesehen, ist „Michels Universum“ seit nunmehr 14 Jahren eigentlich nur ein teures Hobby. Im Gegenzug hat der Michel aber gelernt, wie ein Blog funktioniert und was die Leser interessieren könnte. Er hat nette Menschen gelobt, schöne Orte und kluge Bücher empfohlen, und vielleicht ein paar Dinge erklärt – jedenfalls seine Sicht darauf. Nebenher tobt er sich übrigens auch als Rezensent bei Google aus, korrigiert die Landkarten bei Open Street Map, aus denen sich unsere Navis speisen, und schreibt gelegentlich auch mal für Wikipedia. Ist so ´ne Art Ehrenamt.

Für den Michel ist das eigentlich Lohn genug, denn er freut sich, wenn er anderen weiterhelfen kann. Zugegeben: Er hat mit seinem Internet-Tagebuch zeitweise auch politische Ansichten verkündet und seinem Ärger über diverse Entwicklungen Luft gemacht (manches davon findet sich noch unter „Alter Kram“).

Mittlerweile glaubt er nicht mehr, die Welt retten zu müssen. Manchmal fragt er sich, ob sich hier die Altersweisheit ankündigt, oder dies nur die Trägheit des Alters ist. Jedenfalls möchte er nun mehr noch als zuvor das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Soll heißen: Der Reiselust frönen und ständig neue Dinge entdecken, diese mit anderen teilen, und im Idealfall damit sogar noch ein paar Euro verdienen, um die Rente aufzubessern. 

Dies ist auch der Grund, warum auf den Seiten gelegentlich Anzeigen erscheinen (die von Google eingeblendet werden). Auch wenn die Besucher auf die Links zu empfohlenen Büchern, Filmen etc. klicken und diese anschließend bei Amazon kaufen, gibt´s eine kleine Provision. In guten Monaten kam da schon mal ein Euro zusammen 😉                   

                                                  Also starten Sie Ihren Einkauf hier!

Übrigens: Auf anderen Webseiten funktioniert das mit der Provision natürlich genauso – nur sagt es Ihnen dort keiner!

In diesem Sinn – bleiben Sie dem Michel gewogen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.