Geschichte

33-cabinet@2xEinige bemerkenswerte Ereignisse, Ideen und Erfindungen des Menschen, die bis heute nachwirken, in zeitlicher Ordnung. Für Daten vor der „Zeitenwende“ benutze ich die hierzulande gebräuchliche Abkürzung v.Ch.:

  • Um 2000 – 1700 v. Ch.: Das Alphabet wird erfunden.
    Ein Alphabet – in Deutschland auch ABC genannt – besteht aus einer kleinen Reihe von Zeichen, mit denen die Laute einer Sprache dargestellt werden könnten. „Die Buchstaben eines Alphabetes sind schriftliche Symbole für die kleinsten bedeutungsunterscheidenden lautlichen Einheiten der Sprache“ (Wikipedia). Bei uns sind das die Vokale A, E, I, O und U, die Konsonanten B, C, D, F, G, H, J, K, L, M, N, P, Q, R, S, T, V, W, X, Y und Z, sowie die Umlaute Ä, Ö und Ü.Zuvor gab es lediglich Zeichensprachen wie die Hieroglyphen, bei denen Gegenstände mit Symbolen dargestellt wurden. Solche Zeichensprachen sind wesentlich schwieriger zu erlernen, man darf deshalb davon ausgehen, dass die Erfindung des Alphabets die Ausbreitung des Wissens stark beschleunigt hat.Wer das Alphabet erfunden hat, ist nicht eindeutig geklärt: Eine meiner Quellen ist der US-Bestseller „The Intellectual Devotional“ (deutsch: Der SchlauerMacher), in dem behauptet wird, das Alphabet sei ca. 2000 v. Ch. von den Pharaonen erfunden worden, um ihren versklavten Kriegsgefangenen schriftliche Befehle erteilen zu können (die hätten nämlich Hieroglyphen nicht verstanden). Nach der Rückkehr in ihre Heimatländer hätten die Ex-Sklaven dann das Alphabet im Nahen Osten eingeführt und von dort sollen die Phönizier es im Mittelmeeraum verbreitet haben. Dies ist zwar eine nette Geschichte, mehr aber nicht.Als bildungshungriger Mensch im Allgemeinen und Journalist im Besonderen verlange ich gesicherte Fakten. Die Wikipedia ist nicht eindeutig, und wenn ich in der Encyclopedia Britannica nachschlage, sieht die Sache mit dem Alphabet deutlich komplizierter aus: Dort waren die Erfinder „vielleicht die Phönizier“, um 1700 v. Ch. Nach anderen Theorien, über die schon die alten Römer und Griechen stritten, waren es vielleicht tatsächlich die Ägypter, oder aber die Kreter, oder die Hebräer, oder die Assyrer. Mit letzter Sicherheit wird diese Frage wohl niemals zu klären sein, denn jedes neue Tontäfelchen, das Archäologen entdecken, könnte die Geschichte des Alphabets revolutionieren. Eine große Erfindung ist das Alphabet auf jeden Fall, denn nur Dank dieser Zeichen konnte ich Ihnen diese, meine Gedanken überhaupt mitteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.